LogoLinks Link zur Homepage
 Home | Kontakt |  
 | 
 | 
E-Mail
  

Meldung des Monats

Der Professor ist sich sicher, nach dem Tod ist es nicht vorbei

Pim van Lommel (74) ist ein niederländischer Arzt und Wissenschaftler,der in 10-jährigen Studie Herzstillstandspatienten bezüglich ihrer Nahtod-Erfahrungen erforschte.

München - Willem (Pim) van Lommel ist ein niederländischer Arzt und Wissenschaftler. Er ist auf dem Gebiet der sogenannten Nahtod-Erfahrungen Spezialist.

Am Freitag stand er am Rednerpult in der Münchner Hochschule für Philosophie. Dort präsentierte der Kardiologe neue Fakten zum Thema der Nahtoderfahrungen. Was passiert also beim Übergang vom Leben in den Tod? Dieses Thema ist so alt wie die Menschheit.

TAG24   2017

Nachrichten, Reportagen, Sendungen

Die Diskussion über Tod und Sterben hat an Bedeutung gewonnen. Das Thema berührt, und die Gesundheitspolitik bewegt sich. Die nachfolgenden Verlinkungen zu aktuellen Medienberichten zeigen die reiche Thematik in der Schweiz und – über die Grenzen hinaus – in Deutschland und Österreich

„Der Tod ist wie eine Geburt in die andere Richtung”
Krautreporter, 16.1.18

palliative ch übernimmt palliativkarte.ch
kath.ch, 9.1.18

Die Frage nach Anfang und Ende
mephisto 97.6 | Lokalradio der Universität Leipzig, 5.1.18

Zürich erhält Seelsorge-Hotline
kath.ch, 1.12.17

Manche sterben lieber als mit einem neuen Herzen leben zu müssen
Neue Zürcher Zeitung, 25.11.17

Jeder sechste Sterbende erlebt seinen Tod nicht
kath.ch, 22.11.17

Palliative Care hat grosses Potenzial
Luzerner Zeitung, 21.11.17

Kann man sich mit dem Tod versöhnen?
Deutschlandfunk Kultur, 12.11.17

Der Professor ist sich sicher, nach dem Tod ist es nicht vorbei
TAG24, 12.11.17

«Über das Sterben will niemand reden»
Der Landbote, 10.11.17

 

 

 

Weitere Nachrichten...

To top

spacer

Auf dieser Website finden Sie Ideen, Anregungen und Informationen über Tod und Sterben. Vieles stammt aus anthroposophischer Erkenntnis und Praxis, vieles auch aus anderen Quellen.
Die Website wird vom Forum für Sterbekultur getragen.

 

Forum für Sterbekultur | 06.02.18