LogoLinks Link zur Homepage
 Home | Kontakt |  
 | 
 | 
E-Mail
  
Palliative Care Konzept
Geschichte Palliative Care
Ambulante Betreuung
Stationäre Betreuung
Anthroposophische Pflege
Einreibungen
Wickel und Kompressen
Rhythmische Massage
Therapien
Musiktherapie
Heileurythmie
Biographiearbeit
Spiritualität

Auf den Spuren des eigenen Lebens

Biographiearbeit ist eine anthroposophische Therapie, die die betroffenen Menschen befähigt, vom eigenen Lebenslauf zu lernen. In der Regel wird in Gruppen- oder Einzelsitzungen durch verschiedene Methoden die Erkenntnisarbeit gefördert: Welche Stationen waren in meinem Leben wichtig?, welches sind meine "Lebensfäden"?, wie lautet meine eigene Sinngebung – und welches ist meine Verantwortung? Für Menschen, die ihren Tod vor Augen haben, hat Biographiearbeit besondere Formen.

Ältere Menschen haben oft das Bedürfnis, vom Leben zu erzählen. Wer kennt nicht die Grossmutter oder den älteren Onkel, die uns Geschichten aus ihrer Jugendzeit erzählen? Silke Helwig, Ärztin an der Lukas Klinik mit einer Zusatzausbildung in Biographiearbeit, kennt diesen Erzählwunsch gut: “Auch jüngere Menschen haben dieses Bedürfnis, wenn es auf den Tod zugeht. Viele Schmerzen, die Sterbende durchmachen, haben mit ihren Lebensstationen zu tun, mit Erlebnissen, an denen sie festhalten, oder mit einem Kummer, an dem sie hängen bleiben.”

Auf diesem natürlichen Erzählbedürfnis wird an der Lukas Klinik aufgebaut – mit Biographie- oder Erinnerungsarbeit, die ein fester Teil im Angebot der Sterbebegleitung ist. Worüber ist es wichtig, jetzt zu reden? Was braucht die Patientin/der Patient jetzt? Welche Ansätze eignen sich, um auf den Lebensweg zu schauen? Das ist nicht immer ein einfacher Vorgang, denn schmerzhafte Erinnerungen liegen oft tief vergraben, und vielen Patienten fällt das Sprechen in der letzten Zeit des Lebens schwer.

“Als Ärztin und Therapeutin ist es meine Aufgabe, zuzuhören und die Lebensrealitäten anzunehmen, die mir entgegenkommen”, erklärt Silke Helwig. “Wenn ich den Menschen in seiner Biographie wahrnehmen kann, bilde ich ein inneres Bild davon, ich setze ein Puzzle zusammen und versuche, ihn in mir objektiv “auferstehen” zu lassen.” Diese spirituelle Arbeit kann die Versöhnungsarbeit unterstützen. Zu verzeihen und sich zu versöhnen mit seinem eigenen Schicksal – das sind in der Biographiearbeit zentrale Vorgänge. Diese Begleitungsarbeit wirkt aus sich selber und hat oft erlösende und befreiende Auswirkungen, die Patienten können wieder durchatmen, und Schmerzen lösen sich.

To top

spacer

 

Forum für Sterbekultur | 06.02.17